Stellungnahme der SPD-Fraktion zum Haushaltsplan 2016

Veröffentlicht am 10.03.2016 in Kommunales

Rolf Kronz -SPD-Fraktionssprecher-

Haushaltsplan 2016

Der geplante Haushalt schließt mit einem Verlust von ca. 124.000 € ab, trotz eines positiven Beitrages des Kanalwerkes von ca. 45.000 €. Der Verlust ist nicht liquiditätswirksam, allerdings werden die Abschreibungen von ca. 196.000 € und die Pensions- und Altersteilzeitrückstellungen von ca. 113.000 € nur zu etwa 60 % abgedeckt. Da bei der Alterssicherung keine Einsparungen möglich sind, wird dieser Verlust wieder zu Lasten notwendiger und aufgeschobener Instandhaltungen gehen.

Instandhaltungen an Verwaltungsgebäuden und Schule sind für 122.000 € vorgesehen, darunter die im letzten Jahr verschobenen Arbeiten am Verwaltungsgebäude. Insgesamt führen unterlassene Instandhaltungen insbesondere an der Schule in den nächsten Jahren zu Aufwendungen in mehrfacher Millionenhöhe, welche ohne Rücklagen in voller Höhe aus Darlehen bezahlt werden müssen. Die Schulden werden steigen, Gottseidank sind die Zinsen extrem niedrig. Allerdings weist die Kreisverwaltung bei ihrer Prüfung des letzten Abschlusses darauf auch deutlich hin und fordert eine Erhöhung der VG-Umlage.

Die SPD-Fraktion bedankt sich bei der Finanzverwaltung für die übersichtliche Aufbereitung und Erläuterung des Planes. Besonders die beigefügten Diagramme stellen sehr übersichtlich die mittel- und langfristigen Entwicklungen dar und sind eine gute Basis auch für die politische Diskussion.

Erfreulich sind manchmal auch Kleinigkeiten. Die VG hat im letzten Jahr nur 19 Einwohner verloren, in den Vorjahren immer etwa 100. Wir wollen daraus keine demographische Stabilität ableiten, dennoch ist es bemerkenswert und ein nicht zu unterschätzender Stabilitätsbeitrag auch für die Haushalte von Verwaltung und Werken. Es macht uns Mut, uns auch weiterhin für die Stärkung der Infrastruktur stark zu machen.

In erster Reihe stehen dabei unsere Schulen. Mit Einführung der IGS hat sich das Angebot erheblich verbessert, die Anmeldezahlen für die Oberstufe belohnen unsere Anstrengungen der letzten Jahre. Nicht nur bei den großen Investitionen, sondern auch bei wichtigen Details wie der Schulsozialarbeit und dem Essenszuschuss.

Zur Infrastruktur gehören aber auch die Aufwendungen für das Freibad - hier könnte die Werbung noch etwas verbessert werden - und im Bereich Tourismus. Beides kommt nicht nur dem eher bescheidenen Fremdenverkehr zu Gute, sondern auch und vor allem der sinnvollen Freizeitgestaltung unserer Bürger. Dazu gehört auch unsere Unterstützung der Vereine, nicht zuletzt durch die Überlassung der Mehrzweckhalle.

Wir dürfen in diesen Bereichen auch in den nächsten Jahren trotz der angespannten Haushaltslage nicht nachlassen und müssen gemeinsam die richtigen Schwerpunkte setzen.

 
 

WebSozis

Besucher:1176290
Heute:27
Online:2

Terminvorschau

SPD Ortsverein Rhaunen

Aktiv zum Wohle unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger
 
 

Aktuelle Nachrichten

DER SPIEGEL
Der umstrittene Kompromiss zur EU-Agrarreform ist beschlossen - nun greift die Klimaaktivistin das EU-Parlament scharf an. Der Beschluss widerspreche dem Pariser Klimaabkommen.

Bei Protesten sind in Israel Tausende Menschen auf die Straße gegangen. Sie wandten sich gegen den wegen Korruption angeklagten Ministerpräsidenten Benjamin Netanyahu - und Beschränkungen in der Corona-Pandemie.

Der internationale Vertrag zum Verbot von Atomwaffen wird in 90 Tagen in Kraft treten. 50 Staaten haben das Abkommen inzwischen ratifiziert - Deutschland und die Atommächte boykottieren das Abkommen.

Angesichts steigender Fallzahlen hält Karl Lauterbach einen neuen Lockdown für unvermeidlich. Schärfere Corona-Maßnahmen könnten das verhindern, sagt der SPD-Gesundheitsexperte - darunter geteilte Schulklassen.

In Michigan könnte die US-Wahl entschieden werden. Daher versuchen Helfer, Pfarrer und Politiker, Schwarze an die Urne zu bringen. Doch viele sind frustriert - und auch von Joe Biden nicht begeistert.

Der Präsident eine Gefahr für die Demokratie, die Nation gespalten, das Land in der Coronakrise: Kurz vor der US-Wahl sprechen Politiker, Künstlerinnen und Sportler aus Deutschland im SPIEGEL über ihre Sicht auf Amerika.

Die Opposition in Hongkong fühlt sich seit Monaten durch ein neues Sicherheitsgesetz bedroht. Wie geht Deutschland mit Aktivisten um, die hier Zuflucht suchen? Jetzt gibt es eine erste Antwort.

Im Kanzleramt und in den Ministerien arbeiten rund 20.000 Menschen. Dennoch gab die Regierung im ersten Halbjahr 2020 einen dreistelligen Millionenbetrag für externen Sachverstand aus. Innenminister Seehofer brauchte am meisten davon.

Auch in der Schlussphase ist der US-Wahlkampf von Corona geprägt. Vizepräsident Mike Pence hatte direkten Kontakt zu mehreren positiv getesteten Personen. Diese Nachricht sollte jedoch angeblich nicht publik gemacht werden.

46 Millionen Franzosen dürfen inzwischen nachts nicht mehr aus dem Haus - die Corona-Neuinfektionen steigen derweil weiter rasant. Nun will das Parlament den Notstand noch über Monate verlängern.

Eigentlich wollte Armin Laschet auf dem CDU-Parteitag Anfang Dezember zum neuen Vorsitzenden gewählt werden. Aber jetzt plädiert der NRW-Ministerpräsident wegen der Corona-Pandemie für eine Verschiebung.

Der Zeitpunkt der Entscheidung stört sie noch immer: Aber nun will die Senatorin Lisa Murkowski doch Amy Coney Barrett unterstützen. Für die Richterin ist die Berufung ans Oberste US-Gericht damit fast sicher.

Personen und Gremien

  Landesvorsitzender Hans-Jürgen Noss Kreisvorsitzender u.MdL