Nachruf

Veröffentlicht am 28.03.2019 in Ortsverein

N a c h r u f

Am 11. März verstarb im Alter von 65 Jahren

Herr

Rudolf Kronz

Rudolf Kronz war seit dem 1. Oktober 1977 Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschland.

Mit Rudolf Kronz verlieren wir einen überaus engagierten und immer ansprechbaren Sozialdemokraten. Er stand immer für seine Überzeugung und die Werte der SPD ein. Neben zahlreichen Ehrenämtern vertrat er als Delegierter auf allen Ebenen der SPD unsere Region vorbildlich. Seine angenehme menschliche Art, seine Erfahrung, sein sachliches Wissen sowie seine organisatorischen Qualitäten und Fähigkeiten werden wir schmerzlich vermissen.

Der SPD Ortsverein Rhaunen, die SPD-Fraktion im Verbandsgemeinderat und die

SPD-Fraktion im Ortsgemeinderat Rhaunen danken Herrn Rudolf Kronz für seine zum Wohle der Allgemeinheit geleisteten Dienste.

In tiefer Dankbarkeit für die Zeit, die wir mit ihm verbringen durften, nehmen wir Abschied von einem Freund, dessen Bild wir nicht im Gedächtnis, sondern unauslöschlich im Herzen tragen werden.

Seiner Familie gilt unser herzliches Mitgefühl.

Rhaunen, den 20. März 2019

SPD Ortsverein Rhaunen,

SPD-Fraktion im Verbandsgemeinderat

SPD-Fraktion im Ortsgemeinderat Rhaunen

Manfred Klingel, Vorsitzender

 
 

WebSozis

Besucher:1176285
Heute:49
Online:3

Terminvorschau

SPD Ortsverein Rhaunen

Aktiv zum Wohle unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger
 
 

Aktuelle Nachrichten

DER SPIEGEL
Der Konflikt zwischen den USA und Iran eskaliert weiter. Unter der Woche soll Iran einen US-Tanker geentert haben, nun beschlagnahmten die USA vier Tankschiffe auf dem Weg von Iran nach Venezuela.

Zum Risikogebiet hatte die Bundesregierung fast ganz Spanien schon erklärt. Nun geht das Auswärtige Amt noch weiter und spricht eine offizielle Reisewarnung aus. Tui sagt alle Pauschalreisen in das Land ab.

Da war Donald Trump beim Briefing im Weißen Haus sprachlos. Ein Journalist fragte ihn bei einer Pressekonferenz direkt nach seinen Lügen und Unaufrichtigkeiten. Die Reaktion im Video.

Die 27 EU-Außenminister haben in einer außerplanmäßigen Konferenz über Konsequenzen der manipulierten Wahl in Belarus beraten - und grünes Licht für Sanktionen gegeben.

Tausende Menschen wurden nach den Protesten in Belarus weggesperrt. Alesja wartet immer noch auf ihren Mann. Einer seiner ehemaligen Mitgefangenen erzählt von Schlägen und Demütigungen in der Haft.

Das Urlaubsland Spanien gilt - mit Ausnahme der Kanarischen Inseln - für die Bundesregierung nun als Risikogebiet wegen hoher Infektionszahlen. Auch Mallorca ist dabei.

Wie Harald Schmidt nicht verabschiedet werden will. Warum in Nahost ein bisschen mehr Frieden herrscht. Und welche Corona-Maske wie gut schützt. Das ist die Lage am Freitagabend.

Die Katastrophe im Hafen von Beirut hat die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Probleme im Libanon verschärft: Die Uno schätzt, dass bis zu 300.000 Menschen auf Unterstützung angewiesen sind.

Donald Trump spricht von einem "historischen Abkommen", dabei sind viele Fragen des Friedensplans zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten noch offen. Die wichtigsten Punkte im Überblick.

Der Unternehmer Harald Christ war lange in der SPD, im Frühjahr trat er in die FDP ein. Nun dürfte Parteichef Lindner ihn zum neuen Schatzmeister machen.

Iran und die Türkei kritisieren die überraschende Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Israel und den Emiraten. Die Bundesregierung spricht jedoch von einer "zukunftsweisenden Vereinbarung".

Donald Trump will bei den Vorwahlen in Florida offenbar per Brief abstimmen - obwohl er wiederholt behauptet hatte, dieses Verfahren sei anfällig für Wahlbetrug.

Personen und Gremien

  Landesvorsitzender Hans-Jürgen Noss Kreisvorsitzender u.MdL