Wir über uns

Grundsätze und Ziele

Der SPD in der Verbandsgemeinde Rhaunen geht es nicht in erster Linie um die große Politik. Hierzu äußern wir über die Parteigremien und gegenüber unseren Abgeordneten zwar auch engagiert unsere Meinung, jedoch sind unsere Einflussmöglichkeiten sicherlich begrenzt. Uns geht es um das, was uns in der Verbandsgemeinde berührt und was wir zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger erreichen können. Wir vom SPD-Gemeindeverband Rhaunen setzen uns ein,

  • für die konsequente Nutzung der Möglichkeiten, die der Flughafen Hahn bietet,
  • für die Unterhaltung und den weiteren Ausbau der touristischen
  • Infrastruktur,
  • für die Ansiedlung von Betrieben und die Schaffung von Arbeitsplätzen in den bestehenden Gewerbegebieten,
  • für die Jugend- und Sozialarbeit durch Unterstützung der Jugendpflege, sowie die Förderung der Jugendarbeit in den Gemeinden,
  • für die Erhaltung einer effizienten und schlanken Verwaltung mit Sicherstellung der Grundversorgung (Wasser-Abwasser- Feuerwehr- Rettungswesen),
  • für das Wohl und für die Belange unserer älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger durch den Einsatz für ein attraktives Wohn- und Lebensumfeld,
  • für die Stärkung des Schulstandortes Rhaunen mit Grundschule und Integrierter Gesamtschule als Ganztagsschule,
  • für die Realisierung der Hunsrückspange, (L190),
  • für den zügigen Ausbau der L 162 (Rhaunen-Hausen-Woppenroth) und der L 182 (Bundenbach-Rhaunen-Flughafen-Hahn),
  • für die Wiederbelebung der Ortskerne und eine zurückhaltende Vorgehensweise beim Erschließen weiterer Neubaugebiete. Die Innenentwicklung der Dörfer muß absolute Priorität haben.

WebSozis

Besucher:1176307
Heute:7
Online:2

Terminvorschau

SPD Ortsverein Rhaunen

Aktiv zum Wohle unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger
 
 

Aktuelle Nachrichten

DER SPIEGEL
Alexej Nawalny ist von Deutschland aus zurück nach Moskau geflogen - und an der Passkontrolle festgenommen worden. Wie es für den Kremlkritiker jetzt weitergeht, ist noch nicht abzusehen.

Im Sudan ist es nach dem gewaltsamen Tod eines arabischen Mannes zu Konflikten gekommen. 83 Menschen seien bisher gestorben, mehr als 150 verletzt worden. Die Behörden verhängten eine Ausgangssperre.

Die Verlängerung des Shutdowns gilt als sicher. Doch ob und wie die Maßnahmen verschärft werden, ist vor der Corona-Konferenz der Länderchefs mit Kanzlerin Merkel umstritten.

Ehrgeizig, abgehoben, erfolgsverwöhnt: Ivanka Trump und Jared Kushner hofften nach auf eine glitzernde Zukunft nach der Regierungszeit. Ihre Träume sind vorerst geplatzt.

Sie versuchen, irgendwo einen Schlafplatz zu finden, irgendwie zu überleben. Hunderte obdachlose Geflüchtete versuchen, den harten Winter im Nordosten Bosniens zu überstehen. Eine Katastrophe vor den Augen der EU.

Sie sind Lehrer, Angestellte, Mütter - und sie sind obdachlos: In Brasilien stürzt die Mittelschicht ab, viele landen auf den Straßen São Paulos. Politiker kämpfen nun für ein bedingungsloses Grundeinkommen.

Alexej Nawalny ist in Moskau gelandet. Unmittelbar danach wurde er verhaftet. Anhänger und Mitarbeiter des russischen Oppositionsführers waren zuvor bereits an einem anderen Flughafen festgenommen worden.

Bund und Länder beraten am Dienstag über mögliche Verschärfungen der Corona-Maßnahmen. Die FDP-Fraktion will mitentscheiden - und fordert eine Sondersitzung des Bundestags.

Alexej Nawalny ist wieder in Russland - und schon nicht mehr in Freiheit. Kurz nach seiner Ankunft wurde der Kremlkritiker festgenommen. Die EU verurteilt den Vorgang scharf.

Der neue CDU-Vorsitzende Armin Laschet und die Kanzlerin können gut miteinander, aber das Verhältnis wird in den kommenden Monaten auf die Probe gestellt werden: wegen Corona - und Friedrich Merz.

Ugandas Langzeitherrscher Museveni hat sich zum Wahlsieger erklärt, Oppositionsführer Wine spricht von Betrug. Jetzt haben Soldaten dessen Haus umstellt - er fühlt sich »bedroht«.

Nirgendwo sterben so viele schwangere Frauen wie in Nigeria. Zwar kämpfen Mediziner und Aktivistinnen für die Rechte von Frauen, Widerstand kommt aber von einer europäischen Organisation gegen Abtreibungen - die von Trump profitierte.

Personen und Gremien

  Landesvorsitzender Hans-Jürgen Noss Kreisvorsitzender u.MdL