Wir über uns

Grundsätze und Ziele

Der SPD in der Verbandsgemeinde Rhaunen geht es nicht in erster Linie um die große Politik. Hierzu äußern wir über die Parteigremien und gegenüber unseren Abgeordneten zwar auch engagiert unsere Meinung, jedoch sind unsere Einflussmöglichkeiten sicherlich begrenzt. Uns geht es um das, was uns in der Verbandsgemeinde berührt und was wir zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger erreichen können. Wir vom SPD-Gemeindeverband Rhaunen setzen uns ein,

  • für die konsequente Nutzung der Möglichkeiten, die der Flughafen Hahn bietet,
  • für die Unterhaltung und den weiteren Ausbau der touristischen
  • Infrastruktur,
  • für die Ansiedlung von Betrieben und die Schaffung von Arbeitsplätzen in den bestehenden Gewerbegebieten,
  • für die Jugend- und Sozialarbeit durch Unterstützung der Jugendpflege, sowie die Förderung der Jugendarbeit in den Gemeinden,
  • für die Erhaltung einer effizienten und schlanken Verwaltung mit Sicherstellung der Grundversorgung (Wasser-Abwasser- Feuerwehr- Rettungswesen),
  • für das Wohl und für die Belange unserer älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger durch den Einsatz für ein attraktives Wohn- und Lebensumfeld,
  • für die Stärkung des Schulstandortes Rhaunen mit Grundschule und Integrierter Gesamtschule als Ganztagsschule,
  • für die Realisierung der Hunsrückspange, (L190),
  • für den zügigen Ausbau der L 162 (Rhaunen-Hausen-Woppenroth) und der L 182 (Bundenbach-Rhaunen-Flughafen-Hahn),
  • für die Wiederbelebung der Ortskerne und eine zurückhaltende Vorgehensweise beim Erschließen weiterer Neubaugebiete. Die Innenentwicklung der Dörfer muß absolute Priorität haben.

Terminvorschau

Alle Termine öffnen.

09.06.2024 Kommunal- und Europawahl
Wir stimmen über die Zusammensetzung des Ortsbeirats, der Orts-, Stadt- und Verbandsgemeinderäte sowie der Kreis …

SPD Ortsverein Rhaunen

Aktiv zum Wohle unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger
 
 

Aktuelle Nachrichten

DER SPIEGEL
Der Kanzler begründet sein Nein zu Taurus mit einem Verweis auf die Verbündeten: Berlin könne im Gegensatz zu London nicht bei der Zielsteuerung der Waffen helfen. Dort weist man zurück, sich direkt am Einsatz zu beteiligen.

Was würde eine Lieferung von Taurus-Marschflugkörpern an Kiew bedeuten? Forscher Christian Mölling hinterfragt die Argumente des Kanzlers und sieht fehlendes Vertrauen in die Ukraine.

Bei einer Veranstaltung in Magdeburg wurde Grünenchefin Ricarda Lang 45 Minuten von lautstarken Demonstranten festgehalten. Nur unter Polizeischutz konnte sie das Gelände verlassen.

Nach 30 Jahren im Untergrund wurde die frühere RAF-Terroristin Daniela Klette festgenommen. Mit René Pollesch starb ein deutscher Popstar - und das Russische Rote Kreuz gerät ins Zwielicht. Das ist die Lage am Dienstagabend.

Weil Berlin auf Drängen der FDP das EU-Lieferkettengesetz ablehnt, musste die Abstimmung verschoben werden. Nach SPIEGEL-Informationen soll es nun einen neuen Anlauf geben. Es kommt vor allem auf Italien an.

Die Ukraine gerät immer mehr in die Defensive, die USA ziehen sich zurück. Deutschland und Frankreich müssten Führung zeigen. Stattdessen tragen Kanzler Scholz und Präsident Macron ihre Rivalität offen aus. Ein Desaster.

In der Hessen-SPD kündigt sich ein Führungswechsel an. Die bisherige Landeschefin Nancy Faeser verzichtet offenbar auf eine erneute Kandidatur. Nun haben die hessischen SPD-Bezirke einen Kandidaten vorgeschlagen.

Auf Kundgebungen in Dresden wurden KI-generierte ARD-Beiträge abgespielt. Darin sollen sich »Tagesschau«-Sprecher für angebliche Lügen entschuldigt haben. Jetzt will die Polizei auch andere Demos genauer untersuchen.

Im Bundestag ist die Linke keine Fraktion mehr, sondern nur noch eine Gruppe. Ihr Fragerecht gegenüber der Bundesregierung ist eingeschränkt. Deshalb klagen die Abgeordneten nun in Karlsruhe.

Rund ein Vierteljahrhundert lang hat die RAF die Bundesrepublik terrorisiert. Welche Anschläge die Linksextremisten verübt haben und welche ihrer Mitglieder immer noch auf freiem Fuß sind, das lesen Sie hier.

Einige Kommunen haben die Bezahlkarte für Geflüchtete schon eingeführt. FDP-Fraktionschef Dürr sieht in den Grünen die Blockierer einer bundesweiten Lösung. Die widersprechen.

Weil sich bei Ministerflügen die Pannen häuften, hat die Luftwaffe den letzten A340 der Regierungsflotte ausgemustert. Nach SPIEGEL-Informationen interessiert sich jetzt die Lufthansa für das VIP-Flugzeug.

WebSozis

Besucher:1176423
Heute:2
Online:2