22.04.2015 in Allgemein

Gegen das Vergessen; nie wieder!

 
Reimut Schmitt (Berlin)

Birkenau

Im März 1943 fand in Auschwitz ein Ereignis von enormer Tragweite statt: In Birkenau wurde das erste Krematorium in Betrieb genommen. Die Anlage was das Ergebnis eines langwierigen Planungsprozesses: Im Oktober 1941 sollte der Neubau zunächst das alte Krematorium im Stammlager ersetzen, dann verlegte man den geplanten Standort nach Birkenau.

16.03.2015 in Allgemein

Gegen das Vergessen; nie wieder!

 
Reimut Schmitt (Berlin)

Es wird schlimmer (Teil 6)

Es gab noch andere deutsche Offiziere, die im Sommer und Herbst 1942 gegen die Judendeportationen protestierten, doch sie stellten nur eine winzige Minderheit innerhalb der deutschen Besatzungsmacht hat in Polen dar. Und ihr Handeln hatte so gut wie keinen Einfluss auf die Judentransporte zu den Vernichtungslagern. Trotzdem wurde eine kleine Gruppe von Juden gerettet, und es ist wichtig zu erkennen, dass sich nicht alle Deutschen willig den neuen Realitäten einfügten, wenn sie aufgefordert wurden, sich an dem Verbrechen zu beteiligen.

16.02.2015 in Allgemein

Gegen das Vergessen; nie wieder!

 
Reimut Schmitt (Berlin)

Es wird schlimmer (Teil 5)

Eberl1) hatte offenbar nicht richtig verstanden, was seine Vorgesetzten von ihm wollten. Er hatte ihnen eine exorbitant hohe Tötungsquote geliefert, aber er hatte die Morde nicht „richtig“ organisiert. Einer der bemerkenswertesten Aspekte seiner Entlassung ist die Äußerung Globocniks2), er werde ihn wegen seiner Führung des Lagers Treblinka vor ein „Polizeigericht“ bringen.

12.01.2015 in Allgemein

Gegen das Vergessen; nie wieder!

 

Es wird schlimmer (Teil 4)

Inmitten dieses entsetzlichen Chaos gelang es der Lagerbesatzung, eine kaum glaubliche Zahl von Juden umzubringen. Innerhalb eines guten Monats, von Ende Juli bis Ende August 1942, kamen in Treblinka schätzungsweise 312500 Menschen um. Das bedeutete, dass während dieses einen Monats in Treblinka täglich etwa 10000 Menschen vergast oder erschossen wurden, soviel wie in keinem anderen Vernichtungslager – bis zum Höhepunkt der Ungarn-Aktion in Auschwitz 1944, als die vier Krematorien in Birkenau bis an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit beansprucht wurden.

22.12.2014 in Allgemein

Gegen das Vergessen, nie wieder!

 
Reimut Schmitt (Berlin)

Es wird schlimmer (Teil 3)

Ebenfalls im Mai 1942 begannen die Bauarbeiten am dritten und letzten großen Vernichtungslager, Treblinka. Es war kein Zufall, dass hier mehr Menschen umkamen als in einem der übrigen Vernichtungslager, da dieses Lager von den Erfahrungen der SS in Belzec und Sobibór profitierte. Die Zahl der in Treblinka Umgekommenen – schätzungsweise zwischen 800000 und 900000 Menschen – ist fast so hoch wie die der Opfer in Auschwitz.

Terminvorschau

SPD Ortsverein Rhaunen

Aktiv zum Wohle unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger
 
 

Aktuelle Nachrichten

DER SPIEGEL
Bei der Europawahl steckten die Grünen eine Wahlschlappe ein. Nun legen die Parteichefs Ricarda Lang und Omid Nouripour acht kurze Lehrsätze vor. Und haben einen Wunsch.

Der Spitzenkandidat der CDU in Brandenburg war mit 1,3 Promille auf einem E-Scooter unterwegs. Schnell hatte Jan Redmann einen Fehler eingeräumt. Ein interner Polizeibericht lässt jetzt aber Zweifel an seiner Darstellung aufkommen.

Die Berliner Polizei erhielt vor dem Endspiel der Fußball-EM einen Gefährdungshinweis aus dem Bereich des »islamistischen Spektrums«. Ermittler durchsuchten daraufhin mehrere Wohnungen.

Beim Haushaltsgezerre ist Verteidigungsminister Pistorius nicht gut weggekommen, für seine Bundeswehr gibt es nur ein Miniplus. In einem Brief an die Truppe zeigt er sich frustriert.

So macht sich El Hotzo bei Instagram über Musk lustig. Viele Geldanleger flüchten aus offenen Immobilienfonds. Und Ralf Schumachers Coming-out könnte die Formel 1 verändern. Das ist die Lage am Mittwochabend.

Finanzminister Lindner hat vor der Presse den Haushalt für 2025 erklärt. Er meint, künftige Regierungen müssten eine Grundsatzfrage klären, wenn sie neue Haushalte beschließen wollten. Gerade 2028 könne es eng werden.

Mit seiner Partnerin hat ein Mann rund 120.000 Drohnenteile nach Russland geliefert. Dort sind die Elektroteile etwa in der Aufklärungsdrohne Orlan 10 verbaut worden. Die Strafen für das Paar sind hoch.

Viel wurde gerungen um den neuen Haushalt. Jetzt dürfen die meisten Ministerien wohl doch mehr Geld ausgeben als zunächst zugestanden. Sehen Sie die Pressekonferenz von Finanzminister Lindner in voller Länge.

Das Budget für deutsche Militärhilfen an die Ukraine soll beinah halbiert werden. So sieht es der Haushalt für 2025 vor. Die Bundesregierung setzt stattdessen auf Zinsen aus russischem Vermögen für das Kriegsland.

Die Altkanzlerin feiert 70. Geburtstag - Zeit für ein Quiz: ihre Jugend, der Aufstieg nach der Wende, die Jahre an der Spitze. Testen Sie Ihr Merkel-Wissen.

Der Entwurf für den Haushalt war in der Ampelkoalition lange umstritten, jetzt hat das Kabinett ihn verabschiedet, der Bundestag muss ihn noch beschließen. Wo wie viel Geld hinfließt: der Überblick.

Angela Merkel wird heute 70 Jahre alt. Zum Geburtstag meldet sich neben Bundeskanzler Scholz auch Außenministerin Baerbock zu Wort. Und Merkels früherer innerparteilicher Rivale Merz.

WebSozis

Besucher:1176429
Heute:20
Online:1