09.02.2018 in Bundespolitik

Es geht um Glaubwürdigkeit und Verlässlichkeit

 

Martin Schulz hat in den letzten 12 Monaten einiges durchstehen müssen. Eine Achterbahnfahrt die seinesgleichen sucht liegt hinter ihm. Zuerst der Hype um seine Person als Retter der SPD. Dann die Entzauberung. Martin Schulz musste Häme und Anfeindungen in einem oft grenzwertigen Maße ertragen. Nie hat er dabei die Contenance verloren. Er hat die Verantwortung für ein historisch schlechtes Wahlergebnis übernommen, dies gleichwohl er dieses Debakel keineswegs alleine zu vertreten hatte. Dafür verdient er Respekt.

20.01.2018 in Bundespolitik

Wahl zwischen Pest und Cholera!

 

Knapp vier Monate sind seit der Bundestagswahl vergangen. Kaum jemand hat noch Verständnis für die Sorgen, die sich die Parteien vordergründig um sich selber machen. Fangt endlich an den Wählerauftrag ernst zu nehmen und sorgt schnellstens für eine stabile Regierung, dies ist mein Appell.

12.11.2017 in Allgemein

Gegen den Strom

 

Eugen Bolz (15.12.1881 – 23.1.1945)

Eugen Bolz wuchs in einer katholischen Familie auf und schloss sich früh dem Windhorstbund, der Jugendorganisation der Zentrumspartei, an.

02.11.2017 in Kommunales

SPD vor Ort auf dem Hottenbacher Markt

 
Hottenbacher Markt 2017

Am 21.10.2017 trafen sich die Genossen des SPD-Gemeindeverbandes Rhaunen auf dem Hottenbacher Markt. Auch Parteifreunde aus dem Kreis sind unserer Einladung gefolgt. Gemeinsam wurde in lockerer Atmosphäre geredet und diskutiert. Außerdem war es eine gute Gelegenheit neben dem Markt auch den Hottenbacher Backes zu besichtigen.

03.10.2017 in Allgemein

Gegen den Strom

 
Reimut Schmitt (Berlin)

Arthur Emmerlich (20.9.1907 – 21.5.1942)

Der in Chemnitz aufgewachsene Arbeitersohn trat 1922 in die SAJ (Sozialistische Arbeiterjugend) ein.

WebSozis

Besucher:1176307
Heute:7
Online:1

Terminvorschau

SPD Ortsverein Rhaunen

Aktiv zum Wohle unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger
 
 

Aktuelle Nachrichten

DER SPIEGEL
Am 18. Januar 1871 wurde Wilhelm I. zum deutschen Kaiser proklamiert. Auftakt zu einer Geschichte voller Katastrophen und Irrtümer. Aber der Nationalgedanke hat alle Krisen überlebt.

Seine Festnahme war angedroht worden, trotzdem flog Alexej Nawalny ungerührt nach Moskau zurück. Dort erwartete ihn ein Staatsapparat, der sich seiner Sache unsicherer zu sein scheint als sein größter Kritiker.

Alexej Nawalny ist von Deutschland aus zurück nach Moskau geflogen - und an der Passkontrolle festgenommen worden. Wie es für den Kremlkritiker jetzt weitergeht, ist noch nicht abzusehen.

Im Sudan ist es nach dem gewaltsamen Tod eines arabischen Mannes zu Konflikten gekommen. 83 Menschen seien bisher gestorben, mehr als 150 verletzt worden. Die Behörden verhängten eine Ausgangssperre.

Die Verlängerung des Shutdowns gilt als sicher. Doch ob und wie die Maßnahmen verschärft werden, ist vor der Corona-Konferenz der Länderchefs mit Kanzlerin Merkel umstritten.

Ehrgeizig, abgehoben, erfolgsverwöhnt: Ivanka Trump und Jared Kushner hofften nach auf eine glitzernde Zukunft nach der Regierungszeit. Ihre Träume sind vorerst geplatzt.

Sie versuchen, irgendwo einen Schlafplatz zu finden, irgendwie zu überleben. Hunderte obdachlose Geflüchtete versuchen, den harten Winter im Nordosten Bosniens zu überstehen. Eine Katastrophe vor den Augen der EU.

Sie sind Lehrer, Angestellte, Mütter - und sie sind obdachlos: In Brasilien stürzt die Mittelschicht ab, viele landen auf den Straßen São Paulos. Politiker kämpfen nun für ein bedingungsloses Grundeinkommen.

Alexej Nawalny ist in Moskau gelandet. Unmittelbar danach wurde er verhaftet. Anhänger und Mitarbeiter des russischen Oppositionsführers waren zuvor bereits an einem anderen Flughafen festgenommen worden.

Bund und Länder beraten am Dienstag über mögliche Verschärfungen der Corona-Maßnahmen. Die FDP-Fraktion will mitentscheiden - und fordert eine Sondersitzung des Bundestags.

Alexej Nawalny ist wieder in Russland - und schon nicht mehr in Freiheit. Kurz nach seiner Ankunft wurde der Kremlkritiker festgenommen. Die EU verurteilt den Vorgang scharf.

Der neue CDU-Vorsitzende Armin Laschet und die Kanzlerin können gut miteinander, aber das Verhältnis wird in den kommenden Monaten auf die Probe gestellt werden: wegen Corona - und Friedrich Merz.

Personen und Gremien

  Landesvorsitzender Hans-Jürgen Noss Kreisvorsitzender u.MdL